Pius Parsch, St. Gertrud Altar, Taufbild

für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie Klosterneuburg

Sie sind hier

Home / Profil / Research Fellows

Research Fellows

„Research Fellows“ am Pius-Parsch-Institut binden sich ehrenamtlich und für einen bestimmten Zeitraum für Forschungen an das Institut und arbeiten an Einzelprojekten mit. Voraussetzung dafür ist ein akademischer Grad in Theologie sowie eine Mitgliedschaft in der Liturgiewissenschaftlichen Gesellschaft Klosterneuburg.

Derzeit arbeiten als Research Fellows am Institut:

  • Dr. Dorothea Haspelmath-Finatti ist ordinierte evangelisch-lutherische Pfarrerin und Habilitandin, Universitätslektorin an der Kath. Theol. Fakultät Wien, Mitglied der Societas Liturgica, Mitarbeiterin der Liturgischen Konferenz.
    Forschungsgebiet: liturgietheologische Aspekte bei Parsch unter ökumenischer Perspektive.

 

  • Mag. Sabine Maurer, Professorin für Evangelischen Religionsunterricht an Gymnasien in Graz und Deutschlandsberg; Delegierte zum Deutschen Evangelischen Kirchentag und Delegierte für christlich-jüdische Zusammenarbeit der Superintendenz Steiermark; seit 2014 Pfarrerin im Ehrenamt in der Evang. Pfarrgemeinde A.B. Stainz-Deutschlandsberg.
    Forschungsgebiet: ökumenische Aspekte des Werkes von Pius Parsch.

 

  • Dipl. Theol. Michael Schneiders ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität Koblenz-Landau am Institut für Praktische Theologie. Er erwarb das theologische Diplom in Vallendar mit der Arbeit "Theologie und Praxis der Taufe in der vorkonziliaren Liturgischen Bewegung bei Pius Parsch", für die er den Pius-Parsch-Preis 2013 erhielt.
    Forschungsgebiet: Wissenschaftliche Erschließung des Pius-Parsch-Archivs.

 

  • Univ.-Prof. Dr. Michael Perrry Kweku Okyerefo, Professor und Institutsvorstand für Soziologie an der staatlichen Universität Accra (Ghana).
    Forschungsgebiet: Inkulturation der Liturgie.